Kündigung

Gekündigtes Arbeitsverhältnis

Die Arbeitgeberin hat Ben gekündigt. Was gilt es während der Kündigungsfrist zu beachten?

Ordentliche Kündigung

Verlängerung Kündigungsfrist

Ist die Kündigung ausserhalb einer Sperrfrist erfolgt, tritt aber während der Kündigungsfrist ein oder mehrere Ereignisse ein – so beispielsweise obligatorischer Militärdienst, Unfall oder Krankheit – welches eine Sperrfrist auslöst, wird die Kündigungsfrist unterbrochen und erst nach Ende der Sperrfrist wieder fortgesetzt.

Ferienbezug

Ben muss seine Ferien grundsätzlich in natura beziehen, die Arbeitgeberin darf sie nicht durch Geldleistungen oder andere Vergünstigungen abgelten. Da die Arbeitgeberin zudem grundsätzlich den Zeitpunkt der Ferien bestimmen kann, kann sie Ben auch verpflichten, seine Ferien während der Kündigungsfrist zu beziehen. Eine Auszahlung ist nur zulässig, wenn der tatsächliche Bezug nicht mehr möglich ist. Dies gilt unter Umständen auch dann, wenn Ben während der Kündigungsfrist eine neue Stelle suchen muss, was den Erholungszweck der Ferien vereiteln würde.

Arbeitszeugnis

Die Arbeitgeberin muss Ben auf Verlangen ein Arbeitszeugnis ausstellen. Sie muss darin über die Art und Dauer des Arbeitsverhältnisses sowie über seine Leistungen und sein Verhalten informieren. Es muss wohlwollend sein, sodass Ben eine neue Stelle finden kann. Gleichzeitig muss es jedoch wahr und vollständig sein, damit eine potentielle künftige Arbeitgeberin einen Hinweis erhält ob sie Ben anstellen soll. Mit einem absichtlich falschen Arbeitszeugnis könnte sich die Arbeitgeberin der Urkundenfälschung strafbar machen. Dasselbe gilt, falls die Arbeitgeberin das Arbeitszeugnis absichtlich falsch datiert. War Ben längere Zeit abwesend, muss die Arbeitgeberin dies im Arbeitszeugnis erwähnen.

Auf Wunsch von Ben muss Zoé eine Arbeitsbestätigung ausstellen, mit der sie ausschliesslich über die Art und Dauer des Arbeitsverhältnisses informiert. Gegen den Willen von Ben darf sie keine blosse Arbeitsbestätigung ausstellen.

Neue Arbeitsstelle

Ben muss, falls er nach dem Ende des Arbeitsverhältnisses allenfalls Versicherungsleistungen der Arbeitslosenkasse beanspruchen möchte, alles Zumutbare unternehmen, um eine neue Stelle zu finden.

Verlässt Ben ohne das Einverständnis seiner Arbeitgeberin vor Ablauf der Kündigungsfrist seine Stelle, ist er der Arbeitgeberin gegenüber grundsätzlich entschädigungspflichtig.


Finden Sie dieses Dokument hilfreich?