Kündigung

Kündigen

Ben will sein unbefristetes Arbeitsverhältnis kündigen. Was muss er beachten? Was muss er beachten, wenn die Arbeitgeberin kündigen will?

Fristen & Formvorschriften

Ordentliche Kündigung
Begründung & Bedingungen

Eine Kündigung ist formlos möglich. Ben oder seine Arbeitgeberin müssen die Kündigung aber auf Nachfrage hin schriftlich begründen.

Kündigungsfristen

Die Arbeitgeberin kann mit ihrem Mitarbeiter Kündigungsfristen schriftlich vereinbaren. Eine Kündigungsfrist unter einem Monat ist nur für das erste Dienstjahr und nur mit einem GAV möglich. Ohne andere schriftliche Vereinbarung oder GAV/NAV gelten sowohl für Ben auch als für seine Arbeitgeberin folgende Kündigungsfristen, je auf das Ende eines Monats:

  • Während der Probezeit: 7 Tage
  • 1. Dienstjahr: 1 Monat
  • 2.-9. Dienstjahr: 2 Monate
  • Ab dem 10. Dienstjahr: 3 Monate
Zugang der Kündigung

Für die Berechnung der Frist entscheidend ist, wann das Kündigungsschreiben als zugegangen bzw. empfangen gilt.

  • Mündliche Kündigung: Unmittelbar nach dem Aussprechen der Kündigung
  • Schriftliche direkte Kündigung: Unmittelbar nach der Aushändigung der Kündigung
  • Kündigung per Post: Sobald sich Kündigung im Briefkasten des Empfängers befindet
  • Kündigung per Einschreiben: Sobald Kündigung erfolgreich zugestellt wurde oder einen Werktag nach erfolglosem Zustellungsversuch.

Ist Ben ferienhalber abwesend, gilt die Kündigung als zugegangen, sobald er sie realistischerweise in Empfang hätte nehmen können.

Sperrfristen
  • Schweizerischer obligatorischer Militär- oder Schutzdienst oder schweizerischer Zivildienst: Sofern der Dienst mehr als 11 Tage dauert, während vier Wochen vorher und nachher.
  • Unverschuldete Krankheit oder Unfall: 1. Dienstjahr 30 Tage, 2.-5. Dienstjahr 90 Tage, ab dem 6. Dienstjahr 180 Tage.
  • Schwangerschaft: Während der Schwangerschaft und 16 Wochen nach Geburt
  • Behördlich angeordnete Hilfsaktion im Ausland mit Zustimmung von Zoé: Während der Hilfsaktion.

Falls Sperrfrist nach Kündigung zu laufen beginnt: vgl. „gekündigtes Arbeitsverhältnis.

Fristlose Kündigung

Die Arbeitgeberin kann Ben jederzeit, auch während einer Sperrfrist, und ohne Vorwarnung fristlos kündigen. Dies muss jedoch zeitnah zu dem kritisierten Vorkommnis erfolgen, da die Fortsetzung des Arbeitsverhältnisses sonst nicht als unzumutbar erscheint.



Finden Sie dieses Dokument hilfreich?