Beistandschaft

Ende Beistandschaft

Wann und wie endet das Amt eines Beistandes? Wann und wie endet die Beistandschaft?


Beendigung Amt des Beistands

Die KESB entlässt Til als Beistand von Amtes wegen, auf Antrag von Guy oder einer ihm nahestehenden Person, falls Til für das Amt als Beistand nicht mehr geeignet ist oder ein anderer wichtiger Grund vorliegt.

Til kann bei der KESB seine Entlassung als Beistand grundsätzlich (vgl. Fristen & Formvorschriften) nur verlangen, wenn er wichtige Gründe hat. Til ist allerdings verpflichtet, nicht aufschiebbare Geschäfte weiterzuführen, bis die Nachfolge das Amt übernimmt, sofern die KESB nichts anderes anordnet. Diese Pflicht zur Weiterführung der Geschäfte gilt nicht, falls Til ein Berufsbeistand ist.

Til muss nach Abschluss seiner Beistandschaft der KESB einen Schlussbericht erstatten und allenfalls die Schlussrechnung einreichen. Ist Til Berufsbeistand, kann die KESB ihn von dieser Pflicht entbinden, wenn das Arbeitsverhältnis endet.

Die KESB stellt den Schlussbericht und die allfällige Schlussrechnung dem neuen Beistand zu. Die KESB teilt dem Adressaten mit, ob sie Schlussbericht und Schlussrechnung genehmigt hat.


Finden Sie dieses Dokument hilfreich?