Beistandschaft

Vor Beistandschaft

Idas Vater Guy ist verheiratet und kommt immer weniger mit dem Alltag zurecht. Wie kann Ida ihren Vater unterstützen / unterstützen lassen?


Errichtung einer Beistandschaft

Jede Person kann bei der KESB eine Gefährdungsmeldung machen, wenn ihr Guy hilfsbedürftig erscheint. Dies kann beispielsweise dann der Fall sein, wenn Guy seinen Briefkasten nie leert oder wenn seine Wohnung verdreckt ist.

Personen, die ans Berufsgeheimnis gebunden sind wie beispielsweise Guys Hausärztin, müssen sich vor der Gefährdungsmeldung von dem Berufsgeheimnis entbinden lassen.

Guy oder eine ihm nahestehende Person – hier also beispielsweise seine Ehegattin oder Ida – können bei der KESB den Antrag auf Errichtung einer Beistandschaft stellen. Die KESB hört Guy an, sofern die Anhörung nicht unverhältnismässig scheint. Die am Verfahren beteiligten Personen und Dritte sind zur Mitwirkung bei der Abklärung des Sachverhalts verpflichtet. Die KESB kann Guy falls notwendig zur psychiatrischen Begutachtung in eine geeignete Einrichtung einweisen.

Die KESB kann eine Beistandschaft vorsorglich anordnen, sofern dies notwendig ist. Bei besonderer Dringlichkeit kann sie diese vorsorgliche Massnahme auch ohne Anhörung der am Verfahren beteiligten Personen treffen.


Finden Sie dieses Dokument hilfreich?