Covid-19 FAQ

Kinderbetreuung

Muss das Personal in der familienergänzenden Kinderbetreuung eine Maske tragen?

Ja, sofern dies im entsprechenden Schutzkonzept vorgesehen ist.

Ist eine Maskentragpflicht nicht im Schutzkonzept vorgesehen, dürfen die Betreuungspersonen auf das Tragen einer Gesichtsmaske verzichten, «sofern das Tragen einer Gesichtsmaske die Betreuung wesentlich erschwert». Das Eidgenössische Departement des Innern führt dazu in seinen Erläuterungen zur Verordnung aus:

«Das permanente Tragen von Masken in der Betreuung in den Kitas insbesondere von kleinen Kindern erscheint nicht als adäquat». Sofern und soweit aber eine Maskentragpflicht im Schutzkonzept verankert ist, haben sich die Betreuungspersonen daran zu halten.

(Stand: 29.10.2020)

vgl. auch COVID-19 FAQ Arbeiten / Kinderbetreuung

Ist ab dem 11. Mai 2020 auch die schulergänzende Betreuung wieder offen?

Grundsätzlich ja, sofern die Einrichtungen ein auf den Grundprinzipien BAG Schulen basierendes Schutzkonzept erarbeitet haben und dieses umsetzen.

Die Grundprinzipien BAG Schulen halten fest, dass dabei die gleichen Grundsätze wie für die obligatorischen Schulen gelten. Die Einrichtungen der schulergänzenden Betreuung müssen zusätzliche Massnahmen ergreifen, wenn die Kinder dort essen. Das Personal, welches das Essen ausgibt, ist zusätzlich zu schützen, dies etwa über Plexiglasscheiben. Die Kinder dürfen sich beim Essen und beim Besteck nicht selbst bedienen.

Hingegen gilt die Regel, wonach im Restaurant maximal 4 Personen an einem Tisch sitzen dürfen, in den Tagesstrukturangeboten der obligatorischen Schule nicht.

(Stand: 29.10.2020)


Finden Sie dieses Dokument hilfreich?