Powered by Touring Club Suisse

Ehe

Verheiratet sein

Ben und Zoé sind verheiratet. Was bedeutet das?


Finanzen

Ben und Zoé sorgen gemeinsam, ein jeder nach seinen Kräften, für den gebührenden Unterhalt der Familie. Falls ein Partner kein eigenes Erwerbseinkommen hat, aber sich auf andere Weise an dem Unterhalt beteiligt, hat er Anspruch auf einen angemessenen Betrag zur freien Verfügung.

  • Haben Ben und Zoé nichts vereinbart, so gilt die Errungenschaftsbeteiligung:
    • Das Vermögen wird aufgeteilt in das Eigengut und die Errungenschaft von Ben sowie in das Eigengut und die Errungenschaft von Zoé.
    • Jeder haftet für seine Schulden mit seinem gesamten Vermögen. Für die Schulden betreffend den täglichen Bedarf (z.B. Lebensmittel) haften Zoé und Ben gemeinsam.
  • Ben und Zoé können in einem Ehevertrag die Gütertrennung vereinbaren:
    • Das Vermögen bleibt aufgeteilt in das Eigengut von Ben und das Eigengut von Zoé. Kann keiner das Alleineigentum nachweisen, wird Miteigentum angenommen.
    • Jeder haftet für seine Schulden mit seinem gesamten Vermögen. Für die Schulden betreffend den täglichen Bedarf (z.B. Lebensmittel) haften Zoé und Ben gemeinsam.
  • Ben und Zoé können in einem Ehevertrag die Gütergemeinschaft vereinbaren:
    • Das Vermögen wird in das Gesamt- und das Eigengut von Ben sowie von Zoé aufgeteilt.
    • Jeder haftet mit seinem Eigengut und mit dem Gesamtgut für die so genannten Vollschulden. Entsprechend müssen beispielsweise Zahlungsbefehle beiden Partnern zugestellt werden.
    • Bei Konkurs von Ben oder Zoé tritt automatisch die Gütertrennung ein.

Finden Sie dieses Dokument hilfreich?