Eigentum

Hauseigentum


Formvorschriften & Fristen

Grenze

  • Grundbucheintrag gilt als richtig
  • wer mit Grundbucheintrag nicht einverstanden ist, muss beweisen dass Eintrag nicht richtig ist


Eigentümer/-in

  • ist auch beim Beweis der Unrichtigkeit des Grundbucheintrags im Erwerb geschützt, sofern er/sie sich gutgläubig auf den Grundbucheintrag verlassen hat.

Mängel

Verkäufer/-in

  • hat bei bestehender Baute 5 Jahre Gewährleistungsfrist ab Eigentumserwerb
  • kann Gewährleistung vertraglich streichen
    • Ausnahmen: Arglist ist nicht geschützt
  • bei Arglist 10 Jahre Gewährleistungsfrist ab Eigentumserwerb


Käufer/-in

  • muss entdeckten Mangel sofort rügen
    • Ausnahme: zweijährige Rügefrist, falls mit Verkäufer/-in vereinbart, dass SIA – Norm 118 anwendbar ist.

Renovation

Eigentümer/-in

  • Werkvertrag mit Bauunternehmung, Handwerksbetrieb, Planer/-in etc.: keine Formvorschriften
  • Auftrag mit Bauleitung: keine Formvorschriften

Bauhandwerkerpfandrecht

Handwerker/-in oder Unternehmer/-in

  • kann bis 4 Monate nach Vollendung Arbeit Pfandrecht im Grundbuch eintragen lassen

Pflanzen Nachbargrundstück

Eigentümer/-in

  • kann Abstandsvorschriften je nach Kanton innert 5 Jahren durchsetzen
  • kann überragende Pflanzen vom Nachbargrundstück nach einer angemessenen Frist kappen, sofern diese das Eigentum übermässig schädigen
    • Ausnahme: Ausschluss des Kapprechts im Grundbuch;
  • Ausschluss des Kapprechts für fruchttragende Bäume je nach Kanton



Finden Sie dieses Dokument hilfreich?