Powered by Touring Club Suisse

Familie

Kann mir mein Ex-Mann und Vater der Kinder spontane Ferien verbieten?

Wenn Sie mit Ihren Kindern spontan in die Ferien fahren möchten, kann Ihr Ex-Mann grundsätzlich nichts dagegen tun.

Sofern die Kinder bei Ihnen wohnen, Sie also die alleinige Obhut haben, können Sie die Zeit mit ihnen weitgehend frei planen.

Persönlichen Kontakt nicht erschweren

Ihr Ex-Mann hat jedoch das Anrecht auf den persönlichen Verkehr mit den Kindern und Sie haben alles zu unterlassen, was das Verhältnis Ihrer Kinder mit deren Vater beeinträchtigt.

Wenn Sie also regelmässig spontan in die Ferien fahren und so den persönlichen Kontakt der Kinder mit dem Vater erschweren, kann sich der Vater an die Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde (KESB) wenden. Diese kann Sie ermahnen oder Ihnen Weisungen erteilen, um den regelmässigen Kontakt zum Vater sicherzustellen, sofern dies dem Wohl des Kindes dient.

Auslandferien gut vorbereiten

Falls Sie ins Ausland reisen, sollten Sie sich dennoch versuchen, sich mit Ihrem Ex-Mann zu einigen. Aufgrund des Haager Übereinkommens gegen Kindesentführungen sind die Vertragsstaaten verpflichtet, alle Massnahmen zu treffen, um Kindesentführungen zu verhindern. Dazu gehört auch die Überprüfung, ob alleinreisende Eltern tatsächlich mit ihren Kindern ins Ausland reisen dürfen. Bei einer Auslandreise sollten Sie also eine schriftliche Reisevollmacht Ihres Ex-Mannes mitnehmen, die je nach Zielland sogar notariell beglaubigt werden muss Zusätzlich ist zu empfehlen, dass Sie im Pass der Kinder eine amtliche Ergänzung eintragen lassen, die Sie als sorgeberechtigt ausweist. Dies ist in der Praxis vor allem dann sinnvoll, wenn Sie nicht den gleichen Nachnamen wie Ihre Kinder haben.

(vgl. Reisen mit Minderjährigen).