Powered by Touring Club Suisse

Wohnen

Unser Velokeller ist ständig überfüllt. Darf meine Vermieterin mir verbieten, das Rad in die Wohnung zu nehmen?

Large 02 wohnen

Solange Sie die Wohnung sorgfältig gebrauchen, dürfen Sie grundsätzlich frei entscheiden, ob Sie Ihr Wohn-, Schlaf- oder ein anderes Zimmer Ihrer Wohnung mit Ihrem Velo teilen wollen. Dabei müssen Sie auf die anderen Mietparteien Rücksicht nehmen. Wenn Sie also im fünften Stock wohnen und Ihr Rad mitten in der Nacht mit lautem Getöse durch das enge Treppenhaus in Ihre Wohnung transportieren, müssen Ihre Nachbarn dies nicht akzeptieren.

Ihre Vermieterin wiederum muss nicht akzeptieren, dass Sie Ihr Fahrrad auf dem Hausflur parkieren. Zum einen haben Sie das Treppenhaus nicht gemietet und können so nicht darüber verfügen. Zum anderen ist Ihre Vermieterin für die Einhaltung der Brandschutzvorschriften verantwortlich und muss dafür sorgen, dass Ihr Velo den Fluchtweg nicht behindert. Ihre Vermieterin darf Ihren Drahtesel allerdings nicht einfach einziehen oder gar verschrotten, nur weil er an einem unpassenden Ort steht. Tut sie dies dennoch, verletzt sie Ihr Eigentum und wird schadenersatzpflichtig.

Übrigens: Falls die Nutzung des Velokellers Bestandteil Ihres Mietvertrags ist, können Sie von Ihrer Vermieterin verlangen, Ihnen den für Ihr Fahrrad notwendigen Platz im Velokeller zur Verfügung zu stellen. Deponieren andere Mietparteien – im Verhältnis zur Grösse ihrer Mietwohnung – etwas gar viele Fahrzeuge im Velokeller, übernutzen sie diesen. In diesem Fall muss die Vermieterin das Gespräch mit den Mietparteien suchen oder in der Hausordnung entsprechende Regelungen festhalten.