Unfall Motorfahrzeug CH

Rechtsweg

Wie geht Ida vor, wenn sie mit der Unfallversicherung im Streit liegt? Welche Regeln gelten in einem Strafverfahren, welche im Zivilverfahren?

Downloads

Fristen & Formvorschriften

Sozialversicherungsrechtliches Verfahren

Ida kann gegen die Verfügung der Versicherung innerhalb von 30 Tagen Einsprache erheben. Diese entscheidet innerhalb einer angemessenen Frist, begründet den Entscheid und versieht ihn mit einer Rechtsmittelbelehrung.

Gegen den Einspracheentscheid kann Ida am Versicherungsgericht ihres Wohnsitzkantons Beschwerde einlegen. Es gilt das jeweilige kantonale Verfahrensrecht, das jedoch Mindestanforderungen genügen muss: Das Gericht erlässt seinen Entscheid schriftlich, rasch, begründet ihn und versieht ihn mit einer Rechtsmittelbelehrung.

Gegen den abschliessenden Entscheid des kantonalen Versicherungsgerichts innerhalb von 30 Tagen Beschwerde beim Bundesgericht einlegen.

Strafverfahren

Ida muss bei einfacher Körperverletzung oder bei Unklarheit über die Schwere der Körperverletzung innerhalb von drei Monaten einen Strafantrag stellen. Diesen muss sie schriftlich bei der Polizei, der Staatsanwaltschaft oder der Übertretungsstrafbehörde einreichen oder mündlich zu Protokoll geben. Bei einer schwerer Körperverletzung verjährt die Strafverfolgung nach 15 Jahren, bei einfacher vorsätzlicher Körperverletzung nach 7 Jahren ab der Verletzung.

Eine Berufung gegen das erstinstanzliche Urteil muss Ida innert 10 Tagen nach Eröffnung schriftlich oder mündlich zu Protokoll anmelden. Gegen den letztinstanzlichen kantonalen Entscheid kann Ida innert 30 Tagen nach Eröffnung Beschwerde beim Bundesgericht einlegen.

Zivilverfahren

Grundsätzlich muss Ida innerhalb von zwei Jahren, nachdem sie vom Schaden und vom Ersatzpflichtigen Kenntnis hat, spätestens aber nach zehn Jahren ihre zivilrechtlichen Ansprüche aus Fahrzeugunfällen geltend machen.

Ist Ida mit dem erstinstanzlichen Entscheid nicht einverstanden, muss sie die Berufung innert 30 Tagen seit Zustellung des begründeten Entscheids schriftlich und begründet einreichen. Gegen den letztinstanzlichen kantonalen Entscheid kann Ida innert 30 Tagen nach Eröffnung Beschwerde beim Bundesgericht einlegen.


Finden Sie dieses Dokument hilfreich?