Unfall Motorfahrzeug CH

Verhalten nach einem Unfall

Welche Schritte muss Ida unternehmen, wenn sie bei dem Unfall verletzt wurde? Was gilt, wenn ihr beim Unfall Sachschaden entstanden ist?


Unfall mit Personenschaden (Verletzten)

Hat sich Ida beim Unfall verletzt, muss sie sich unverzüglich in ärztliche Behandlung begeben, unter anderem, damit die Verletzungen dokumentiert sind.

Unfallversicherung

Erfordert der Unfall eine ärztliche Behandlung oder hat er eine Arbeitsunfähigkeit zur Folge, muss Ida

  • als Angestellte unverzüglich die Unfallversicherung oder die Arbeitgeberin informieren, damit diese den Unfall der Unfallversicherung unverzüglich meldet; hat sie mehrere Arbeitgeberinnen, so muss sie den Unfall jener Arbeitgeberin melden, bei welcher sie zuletzt tätig und gegen Nichtberufsunfälle versichert war;
  • als Arbeitslose den Unfall unverzüglich der zuständigen Stelle der Arbeitslosenversicherung oder direkt der Unfallversicherung melden;
  • als selbstständig Erwerbstätige den Unfall unverzüglich der Unfallversicherung melden

Ida und ihre allfällige Arbeitgeberin müssen der Unfallversicherung unentgeltlich alle Auskünfte erteilen, die zur Festsetzung des Leistungsanspruches notwendig sind.

Achtung: Wirken Ida und ihre Arbeitgeberin bei der Abklärung des Leistungsanspruches nicht mit, kann die Versicherung aufgrund der Akten verfügen oder das Verfahren einstellen.

Haftpflichtversicherung

Die Halterin des Fahrzeugs, mit welchem der Schaden verursacht wurde, muss den Schaden ihrer Haftpflichtversicherung melden. Ida kann sich als Geschädigte direkt an die Haftpflichtversicherung des Unfallverursachers oder der Halterin wenden. Namentlich wenn sie die Halterin nicht ermitteln konnte, kann sie sich an den nationalen Garantiefonds melden.

Opferhilfe

Benötigt die verletzte Ida Beratung oder medizinische, psychologische, soziale, materielle und juristische Hilfe, kann sie sich an die kantonale Opferberatungsstelle wenden.


Finden Sie dieses Dokument hilfreich?