Arbeiten

Darf mein Chef ab dem ersten Tag ein Arztzeugnis verlangen?

Grundsätzlich ja, denn weder das Obligationenrecht noch ein anderes Gesetz machen hier Vorschriften.

Ist also in Ihrem Personalreglement oder in Ihrem Arbeitsvertrag festgehalten, dass Sie ab dem ersten Tag Ihrer krankheitsbedingten Abwesenheit ein Arztzeugnis vorzulegen haben, müssen Sie sich an diese Vorgabe halten. Steht weder in Ihrem Personalreglement noch in Ihrem Arbeitsvertrag eine entsprechende Regelung, kann Ihre Arbeitgeberin ein Arztzeugnis verlangen, wie es in dem Betrieb üblich ist.

«Drei Tage» bedeuten nicht immer drei Tage

Selbst wenn Sie das Arztzeugnis gemäss Ihrem Personalreglement oder gemäss Ihrem Arbeitsvertrag erst wie allgemein üblich am dritten Tag Ihrer krankheitsbedingten Abwesenheit vorlegen müssen, kann Ihre Arbeitgeberin ein Arztzeugnis unter Umständen bereits am ersten Tag verlangen. Dies ist beispielsweise dann der Fall, wenn Ihre Arbeitgeberin Grund zur Annahme hat, dass Sie nicht wirklich krank sind.

Ärztewahl kann eingeschränkt sein

Ihre Arbeitgeberin darf im Übrigen auch verlangen, dass Sie zu einer im Personalreglement oder im Arbeitsvertrag bestimmten Vertrauensärztin gehen. Dies folgt aus Ihrer Treuepflicht als Arbeitnehmer.