Arbeitszeit

Arbeitszeit planen & erfassen, Überstunden & Minusstunden

Die Arbeitgeberin muss die Arbeitszeit planen und die Arbeitnehmer angemessen informieren. Ist es betrieblich notwendig, muss der Arbeitnehmer jedoch grundsätzlich auch Planänderungen und Mehrarbeit in Kauf nehmen.


Kriege ich für Nachtarbeit einen Lohnzuschlag?

Zahlen, Fristen, Formvorschriften
  • Die Arbeitgeberin muss für Nachtarbeit einen Lohnzuschlag von mindestens 25 Prozent bezahlen. Leistet der Arbeitnehmer mehr als 25 Nachteinsätze im Jahr, hat er zusätzlich Anspruch auf einen Zeitausgleich von 10%. Diesen muss die Arbeitgeberin ihm innerhalb eines Jahres gewähren.
  • Stellt sich erst im Laufe des Arbeitsverhältnisses heraus, dass der Arbeitnehmer auf mehr als 25 Nachteinsätze / Jahr kommt, muss die Arbeitgeberin den Lohnzuschlag nicht in einen Zeitausgleich umwandeln.

Finden Sie dieses Dokument hilfreich?