Arbeitszeit

Arbeitszeit planen & erfassen, Überstunden & Minusstunden

Die Arbeitgeberin muss die Arbeitszeit planen und die Arbeitnehmer angemessen informieren. Ist es betrieblich notwendig, muss der Arbeitnehmer jedoch grundsätzlich auch Planänderungen und Mehrarbeit in Kauf nehmen.


Was passiert, wenn ich Minusstunden habe?

Leistet der Arbeitnehmer aufgrund seines eigenen Verschuldens zu wenig Arbeitsstunden, kann die Arbeitgeberin einen Lohnabzug machen. Sind die Minusstunden aber unverschuldet, so etwa wegen Krankheit oder weil die Arbeitgeberin zu wenig Arbeit anbietet, muss sie den Lohn regulär auszahlen. Der Arbeitnehmer muss sich hingegen anrechnen lassen, was er wegen der Minusstunden gespart hat oder was er zusätzlich verdient oder mit Absicht nicht verdient hat.


Finden Sie dieses Dokument hilfreich?