Familie

Kann ich das Facebook-Profil meiner verstorbenen Frau löschen lassen?

Ja, sofern Sie Facebook gegenüber beweisen können, dass Sie dazu berechtigt sind.

Facebook stellt ein Formular zur Verfügung, mittels welchem Sie die Löschung oder die Abänderung des Profils Ihrer verstorbenen Frau beantragen können. Dabei müssen Sie zum einen Ihre Erbberechtigung und zum anderen den Tod Ihrer Frau nachweisen.

Digitaler Nachlass als Teil des Erbes

Die Erben erwerben eine Erbschaft als Ganzes. Ob diese auch die extern gespeicherten digitalen Daten einer verstorbenen Person umfasst, ist eine Frage, die soweit ersichtlich bis heute noch kein Schweizerisches Gericht beantwortet hat. In Deutschland hingegen hat der Bundesgerichtshof 2018 entschieden, dass nach deutschem Recht auch die extern gespeicherten digitalen Daten Teil des Nachlasses sind und der Social Media Anbieter den Erben entsprechend den Zugriff auf das Profil der Erblasserin geben muss.

Planung Ihres digitalen Nachlasses

Der Zugriff auf das Facebook-Konto Ihrer verstorbenen Frau kann aber nicht nur an rechtlichen, sondern auch an praktischen Hürden scheitern: So beispielsweise, weil weder bekannt ist, welche Social Media Profile Ihre Frau hatte noch wie die Zugangsdaten lauten.

Verhindern lassen sich diese praktischen Hürden, indem die Erblasserin noch zu Lebzeiten festlegt, wer ihren digitalen Nachlass wie verwalten soll. So beispielsweise, indem sie eine Person für die digitale Nachlassverwaltung bestimmt und eine Liste ihrer Social – Media Profile inklusive Zugangsdaten erstellt.