Fluggastrechte CH / EU

Rechtsweg

Zoé konnte sich mit der Airline nicht einigen. Welches Gericht kann die Streitigkeit klären?
Downloads

Fristen & Formvorschriften

Annullation, Überbuchung, Verspätung, Herabstufung

Verwaltungsstrafverfahren

Reicht Zoé beim BAZL eine Anzeige ein, muss sie das Meldeformular eigenhändig unterschreiben, einen Identitätsnachweis beilegen sowie die Reisebestätigung und die bisherige Korrespondenz mit der Airline beim BAZL schriftlich oder elektronisch einschicken.

Zivilrechtliches Verfahren Schweiz

Die EU-Fluggastrechteverordnung legt keine Verjährungsfristen fest. Entsprechend gelten die Fristen gemäss Schweizer Recht. Die bisherige Rechtsprechung geht von einer Klagefrist von zwei Jahren nach dem Tag, an dem das Flugzeug am Bestimmungsort angekommen ist oder hätte ankommen sollen oder an dem die Beförderung abgebrochen worden ist, aus.

Zoé muss das Schlichtungsgesuch mündlich oder schriftlich stellen.

Grundsätzlich findet die Verhandlung innert zwei Monaten nach Eingang des Gesuchs statt. Ohne Einigung kann die Schlichtungsbehörde

  • bis zu einem Streitwert von 2000 CHF auf Antrag der klagenden Partei entscheiden
  • bis zu einem Streitwert von 5000 CHF einen Urteilsvorschlag machen. Ohne Ablehnung einer Partei innert 20 Tagen ab schriftlicher Eröffnung ist dieser endgültig.
  • die Klagebewilligung erteilen, die zur Klageeinreichung innert drei Monaten berechtigt

Mit der Klagebewilligung kann Zoé die Klage in Papierform oder elektronisch sowie unterzeichnet beim zuständigen Zivilgericht einreichen.

Bis zu einem Streitwert von 30‘000 CHF kommt das vereinfachte Verfahren zur Anwendung.Sind Zoé oder die Airline mit dem Entscheid des Zivilgerichts nicht einverstanden, können sie innert 30 Tagen Berufung oder Beschwerde seit der Zustellung des begründeten Entscheids einlegen.

Zivilrechtliches Verfahren EU

Die EU-Fluggastrechteverordnung legt keine Verjährungsfristen fest. Entsprechend gelten die Fristen der Verfahrensgesetzgebung des EU-Landes, in dem Zoé ihre Klage einreicht.

Beschädigtes, verspätetes oder verlorenes Gepäck

Zoé kann die Klage auf Schadenersatz beim Gericht am Ort einreichen, wo

  • die Airline ihre Hauptniederlassung hat;
  • die Airline die Geschäftsstelle hat, an der Zoé den Vertrag mit der Airline geschlossen hat;
  • der Bestimmungsort ist.

Zoé muss die Klage auf Schadenersatz innert zwei Jahren nach dem Tag, an dem das Flugzeug am Bestimmungsort angekommen ist oder hätte ankommen sollen oder an dem die Beförderung abgebrochen worden ist erheben. Dieselbe Frist gilt für Inlandflüge.


Finden Sie dieses Dokument hilfreich?