Powered by Touring Club Suisse

Konsum & Internet

Darf ein Online-Shop sich weigern, mir bezahlte Ware nicht zu liefern?

Nein. Ein Online-Shop hat wie jeder andere Verkäuferin die Pflicht, seinen Teil des Kaufvertrages zu erfüllen.

Mahnung, Frist,Schadenersatz und Rücktritt

Hat der Online-Shop in seinen Allgemeinen Geschäftsbedingungen, denen Sie mit Ihrem Kauf zugestimmt haben, nichts anderes festgehalten, gelten folgende Bestimmungen: Liefert er nicht, müssen Sie den Online-Shop grundsätzlich mahnen und ihm eine angemessene Frist zur Erfüllung setzen, wobei „angemessen“ je nach gekaufter Ware unterschiedlich lange dauert. Erfüllt der Online-Shop auch innert der von Ihnen gesetzten Frist nicht, können Sie grundsätzlich Schadenersatz verlangen. Wollen Sie nach unbenutztem Ablauf der von Ihnen gesetzten Frist die Ware nicht mehr, können Sie grundsätzlich vom Vertrag zurücktreten und Ihre bereits geleistete Zahlung zurückfordern.

Online-Bezahldienste

Falls Sie über PayPal, ClickandBuy oder einen anderen vergleichbaren Online-Bezahldienst bezahlt haben, können Sie Ihre Vorauszahlung zurückfordern. Ob Ihnen der Online-Bezahldienst den Betrag ganz oder teilweise zurückerstattet, hängt von dessen Allgemeinen Geschäftsbedingungen ab.

Strafverfahren

Bleibt die Lieferung ganz aus und weigert sich der Online-Shop, Ihnen Schadenersatz zu leisten, können Sie gegen den Shop-Betreiber eine Strafanzeige oder einen Strafantrag einreichen.